Cute Idea

Der Weltraum, unendliche Weiten.

Irgendeine Crew der föderalen Sternenflotte im Star-Trek-Universum trifft auf ein Raumschiff von Beta Hydrae II – an Bord des Fahrzeuges lebt nur eine Person namens Nala, die einen Verbrecher von Beta Hydrae IV jagt; einen gewissen Alan. Alan und seinesgleichen hätten Nalas Leute seit Jahrtausenden unterdrückt, versklavt, ausgebeutet und vergewaltigt. Tatsächlich wird kurz darauf Alans Raumschiff aufgebracht, der aber erzählt eine völlig andere Geschichte: Nalas Volk unterdrückt Alans, lässt es alle gefährlichen Arbeiten verrichten, und obwohl beides physiologisch ähnliche Humanoiden sind, haben Nalas Leute eine Lebenserwartung, die fünf Beta-Hydrae-III-Jahre länger ist als die von Alans (letzterer Planet gilt offenbar in vielerlei Hinsicht als Kompromiss zwischen den beiden Gruppierungen).

Alan und Nala muss man mit dem Phaser betäuben, sobald sie denselben Raum betreten, weil sie sonst mit ihren telekinetischen Superkräften aufeinander los gehen.

Kurz vor der ersten Werbepause fällt dem Wissenschaftsoffizier(m/w/d) auf, dass Alan von seinen Leuten nur als „Männer“ spricht und Nala von ihren nur aus „Frauen“. Könnte es etwa sein, dass die beiden „Völker“ einfach die beiden Geschlechter der Spezies von Beta Hydrae sind? Die beiden schauen verdutzt … WERBUNG

… dann lachen sie soi aus: NaTÜRlich sind sie das! Was denn sonst? Die naheliegende Frage, wie sie sich denn fortpflanzten, wenn sie sich so spinnefeind sind, wird mit künstlicher Befruchtung beantwortet. Im Gegensatz zu gewissen Föderationen hätte man im Beta-Hydrae-System keinerlei abergläubische Vorurteile oder Tabus.

Doch die gemeinsame Verachtung der Deppen von der Sternenflotte reicht nicht: sie reden nicht miteinander, während sie in ihr Heimatsystem verbracht werden, weil die Sternenflottecrew die Lage klären will, bevor sie irgendwen irgendwem anders ausliefert.

Dort hat es leider einen verheerenden Bürgerkrieg gegeben, Beta Hydrae I-III sind unbewohnte, von rauchenden Stadruinen übersäte Planeten. Niemand ist mehr am Leben. Nala und Alan beschuldigen natürlich sofort die jeweils andere Seite, den Krieg verschuldet zu haben, und wollen wieder aufeinander losgehen. Die Besatzung hält sich an ein Sternenflottenprotokoll, welches einst James T- Kirk persönlich für solche Situationen eingeführt hatte, und setzt Nala und Alan auf Beta-Hydrae-III aus. Die Folge endet mit einem genervten Logbuch-Eintrag, worin sich das kommandierende Individuum erleichtert zeigt, dass das in der Föderation nie passieren kann: künstliche Befruchtung und ähnliche Techniken sind streng limitiert.

Ein Gedanke zu “Cute Idea

  1. War da nicht mal was mit „von der Venus und vom Mars“? Aber ja, wäre spannend. Nur bezweifle ich, dass es „unentschieden“ gezeigt würde…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s