It’s a sin

Das Lied zum catch-22:

„Egal, was jemals tat,

egal, was ich noch tun will,

überall, wo ich je war,

und wohin auch immer ich noch will:

ich bin schuld.“

Ein Gedanke zu “It’s a sin

  1. Najaaaaa .. aber nur wenn man einen Catch-22 einfach als „ausweglose Situation“ sieht. Ich hab den Film zufällig vor kurzem mal wieder gesehen, der wirkt noch genau so verstörend und irritierend wie vor 30 Jahren.

    Gefühlsmäßig in etwa so wie die Schlussszene von Milos Formans „Amadeus“ … regnerischer, trüber Nachmittag in Wien, eine Kutsche fährt an eine große Grube, hinten wird eine Klappe geöffnet, ein Leichensack mit Inhalt wird in ein Massengrab gekippt und das wars, das ist alles was übrig bleibt vom Genie Mozart, das Mittelmaß triumphiert. Da bin ich seinerzeit aus dem Kino raus und fühlte mich, als ob Sie mir einen mit der Bratpfanne übergezogen hätten 😀

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s