Bint Baden

Die korrekt gegenderte Version von Rudolf „bin Baden“ Scharping.

Anne „bint Baden“ Spiegel.

Aus spiegelsymmetrischen Gründen sind vier Wochen Urlaub auch dann ein Rücktrittsgrund, wenn diese nicht auf Mallorca stattfanden.

Zum Vergleich: Scharpings Versagen war, dass er – anstatt die Truppe zu motivieren, sich in die Bresche zu werfen, um in Mazedonien irgendwelche Maskuzide, Genozide oder ggfs. sogar Femizide zu verhindern – mit seiner Lebensgefährtin im Urlaub Baden war. Da hat man doch direkt keine Lust mehr, den Heldentod zu sterben. Ergebnis: mangels innerer Führung sind nicht annähernd so viele Deutsche in Mazedonien ums Leben gekommen wie beim Hochwasser in Rheinland-Pfalz. Also eigentlich gar keiner.

Ok, Frau Spiegel ist erst in den Urlaub gefahren, als die Toten schon tot waren, aber trotzdem. Außerdem war es von ihren Parteikolleginnen und evt. -kollegen nicht besonders kolleginnenhaft, wenn Frau Heinen-Esser wegen nur zwei Wochen Urlaub zurücktreten musste. Oder jedenfalls nicht besonders schlau.

Zum Vergleich: als Müntefering merkte, dass er Familie und Amt nicht mehr unter einen Hut bekam, hat der letzteres aufgegeben.

Einem Mann in der Situation von Frau Spiegel würde man auch keine vier Wochen Zeit mit der Familie zubilligen. Auch nicht, wenn seine Frau letztens einen Schlaganfall hatte. Weil „die Situation“ als Minister nicht nur mit viel Verantwortung und einer gewissen Vorbildfunktion einhergeht, sondern auch mit einem Einkommen, dass eine gescheite Kinderbetreuung und eine Pflegekraft erschwinglich macht.

Was macht eigentlich der Scheuer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s