Aua, Nachklapp

Ungeachtet dessen, dass ich „Drachenburger„, oder jedenfalls die erste Hälfte, die in der Leseprobe steht, nicht für „sexistisch“ halte, will ich aber nicht verschweigen, dass ich es nachvollziehen kann, wenn man das Stück nicht mag. Die „tonale Dissonanz“ zwischen coolen und frechen Sprüchen einerseits und der ernsten Situation andererseits kommt mir etwas unrealistisch vor – jaja, Drache mit drei Köpfen – und macht es andererseits auch schwer, richtig Angst zu haben. Zum Vergleich: in zweiten Hunger-Games-Buch werden die Tribute nach Überlebenschancen sortiert, indem sie irgendwas vorführen. Je besser man beurteilt wert, desto besser stehen die Wetten und desto eher kriegt man bei den Spielen Unterstützung. Da diese Tribute das alle schonmal gemacht haben, werden sie recht galgenhumorig und jemand meint: „strippen“. Aber der ganze Rest des Buches macht klar, wie ernst sie den Kampf auf Leben und Tod einerseits nehmen, und andererseits wird erwähnt, dass Hungerspielgewinner eine „Zweitverwertung“ als Sex“symbol“ erwarten kann. Also wäre Strippen gar nicht die schlechteste Taktik, iosen Wert zu beweisen. Für Katniss nicht, aber nur, weil die etwas zimperlich ist, was das betrifft.

Auch die Frage, warum keine dicken Jungs geopfert werden, kann mit naiver Unwissenheit (sie hat wirklich keine Ahnung), Sarkasmus (sie weiß ganz genau den Grund) oder Geringschätzung (dicke Jungs braucht eh‘ kein Mensch) gestellt werden, wo sich jetzt Fragen auftun, wo die Inszenierung wohl hingeht.

Insofern ja, auch ohne Sexismus verstehe ich, wenn eine Dreizehnjährige das nicht mag, weil es ihr zu sexuell aufgeladen ist, weil es ihr zu brutal ist, und/oder weil sie sich mit der Mischung unbehaglich fühlt. Und ein gescheiter Pädagoge könnte das Problem sogar dann verstehen, wenn sie es nicht so präzise in Worte fasst. Aber hey, Pinkstinks als weißer rosa Ritter:In. Dafür hat es sich doch gelohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s