Pinkstinks hält ihre Leserinnen für Idiotinnen

Anders ist das hier nicht zu erklären.

WIE ERSTELLE ICH MIR EINE FEMINISTISCHE TIMELINE?

Eienfach nach feministischen Inhalten suchen? Keine Ahnung, ich bin nicht bei Insta. Und suche keine feministische Timelines. Aber wenn, dann würde ich das als semi-internet-affiner Mensch hinbekommen.

Kennst du das? Fünf Minuten Instagram und dann den ganzen Tag Komplexe!

Nein.

Wie viele gut angezogene, perfekt geschminkte, ultraschlanke, immer lächelnde, hyperelegante Menschen kann man mit einem Scroll bitte sehen?

Lasst mich raten! Die meisten davon sind weiblich? Ich stehe auf weibliche Menschen. Warum nicht auch bei Insta? Achja, weil das Insta ist.

Natürlich haben wir nichts gegen normschöne Personen

Einige Eurer besten Freundinnen sind normschöne Personen.

aber wenn der Feed hauptsächlich daraus besteht, fühlt man sich schnell in einem Beautykatalog gefangen, der langfristig nur schlechte Laune macht.

Deshalb gucke ich auch keinen Sport. Jaja, Menschenrechtsverletzungen in den Gastgeberländer natürlich auch, aber schlechte Laune hatte ich schon, bevor es Mainstream wurde.

Denn gerade das Frauenbild auf Instagram ähnelt dem der 1950er Jahre. Es geht ums Schminken, Kochen oder ums Abnehmen.

Tja. Theoretisch müssten Punkt zwei und drei gar keine Widersprüche sein.

Dazu gibt es sogar eine Studie der Malisa-Stiftung, die zeigt, dass Frauen in dem Sozialen Netzwerk eher als passiv oder sexy dargestellt werden – und weniger als aktiv, schlau oder stark.

Wer stellt Frauen bei Insta dar? Insta oder die Frauen selbst? Aber gut, boykottiert den Mist. Oder girlkottiert ihn, wenn Euch das feministischer vorkommt.

Die Lösung: Gestalte deinen Feed aktiv! Wähle gezielt Accounts aus, die ermächtigende und feministische Inhalte teilen.

Und tragt im Winter eine warme Jacke, damit Euch nicht kalt ist. Und lest keine Internetseiten von Leuten, die erwachsene Frauen oder jedenfalls weibliche Jugendliche wie kleine Kinder behandeln. Dann vllt. doch lieber die Insta-Tussi mit den Bildfiltern und dem Extrastück Pizza.

Dann kannst du dich jeden Tag freuen, wenn du durch deinen Feed scrollst und dir Inhalte von tollen Politikerinnen oder Aktivistinnen ansehen, dich über Anti-Sexismus-Kampagnen oder Beautyprodukte informieren, die mit diversen Models arbeiten.

Genau – oder einfach nur Leute, die nicht so schön, sportlich, intelligent oder sonstwas sind wie Du. Wenn man immer nach unten sieht, fühlt man sich gleich größer.

HÖR AUF DEIN GEFÜHL.

Und dann kommen noch ein paar Empfehlungen, weil man nicht nur der Intelligenz, sondern auch dem Gefühl von Pinkstinksleserinnen nicht recht traut. Aber hey, hör Dir ein paar Leute an, die Dir Schuldgefühle einreden, weil Du eine Hetera bist oder keinen Migrationshintergrund hast.

Aber, wie auch immer – während Haushaltsführung tatsächlich etwas ist, was man lernen muss, ist die Timeline bei Insta, Tiktok und Co. etwas, wofür junge Frauen Hilfe brauchen. Empowerment!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s