Ent oder weder

Jetzt mal wieder

Hetero-Männer, steht ihr wirklich entweder auf Brüste oder Po?

Irgendwie sind die jetzt ganz am Bodensatz angekommen, was ihre Fragen betrifft. Immerhin gibt es eine schlagfertige Antwort, weil der Quoten-Hetero-Mann, der da die Antworten geben muss, mal schlagfertig ist.

Liebe Hetero-Männer,

wenn ich durch Tiktok scrolle, dauert es nicht lange, bis ich auf folgenden Trend stoße: Junge Männer verraten in in kurzen Videos, ob sie auf blonde oder dunkelhaarige, große oder kleine Frauen und – offenbar besonders wichtig – ob sie eher auf Po oder Brüste stehen.

Ja, und? Es gibt auch Diskussionen, ob Silent Hill oder Resident Evil besser ist.

Und nach ein paar Bier kommt in meinem männlichen Freundeskreis hin und wieder die Frage nach Po oder Brüsten auf. Die Antwort ist für jeden eigentlich immer sofort klar.

Wenn eine Frau das fragt, klingt das natürlich nach Fangfrage. Das ist Dir doch klar, oder? Oder?

Kann man denn nicht auf einen prallen Po stehen, aber Doppel-D-Brüste auch irgendwie toll finden?

Wenn die Frage so gestellt ist, dass man eines wählen muss, gibt man eine entsprechende Antwort. Man könnte die gleiche Frage ja auch über das Gegenteil stellen: „Was tut der sexuellen Anziehungskraft eine Frau DMn weniger Abbruch: kleine Brüste oder kleiner Hintern?“ Die Frage ist, welches von zwei Merkmalen als das wichtigere eingeschätzt wird, bzw., auf welches man eher verzichten würde, wenn man in einer Situation nur eines bekommen kann. Die Schlussfolgerung, dass das „weniger wichtige“ unwichtig sei, ist falsch. Selbst, wenn das bei einigen Männern vllt. sogar vorkommt.

 Viele dieser Magazine zitieren eine Studie aus den USA, bei der Forscher:innen herausfanden, dass die Vorliebe für pralle Brüste oder einen knackigen Po mehr ist als reine Geschmackssache. Männer sollen je nach Präferenz nämlich bestimmte Charaktereigenschaften haben.

Okeee. Gibt’s das auch mit Tierkreiszeichen oder Blutgruppen? Und gibt es auch Zusammenhänge zwischen Körpchengröße und Charaktereigenschaften bei Frauen? Ich frage aus rein intellektuellem Interesse.

Zugegeben, die Studie ist schon an die fünfzig Jahre alt und seitdem hat sich bestimmt auch einiges geändert. Aber die Frage bleibt: Wieso diese Einteilung?

Gegenfrage – kommen große Brüste häufig mit kleinen Hintern zusammen vor oder große Hintern mit kleiner Oberweite? Die Einteilung ist etwas künstlich.

Es ist zwar zweifelhaft, dass Frauenmagazine unsere Lebensrealität abbilden.

Aber Jetzt ist ja kein Frauenmagazin. Sondern viel seriöser und so.

Liebe Frauen,

ich weiß es noch, als ob es gestern gewesen wäre: …

Habt ihr euch ungefähr so eine Antwort erhofft? Ha! Wir sind natürlich viel komplexer.

Danke, Typ bei Jetzt, endlich sind Dir die Drüsen gewachsen, die Dir noch gefehlt haben. Bauchspeicheldrüse oder was man braucht, um solche Fragen mit Sarkasmus zu beantworten.

Gut, warum scheint es aber für Männer wichtig zu sein, eine Vorliebe für eine dieser Fett- und Muskelansammlungen zu haben und für Frauen eher nicht?

Heteras. Das Wort, dass Du suchst, lautet Heteras. Weil Menschen, die auf Männer stehen, nicht auch Busen oder Hintern stehen, da beide Körperteile bei Männern kein Zeichen von Fittigkeit oder Testosteron sind. Und wer was gegen Testosteron hat, sollte halt nicht auf Männer stehen, sondern sich sexuell umorientieren.

Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass Hintern und Brüste die Körperteile sind, die sich bei pubertierenden Mädchen am auffallendsten von ihrem vorpubertären Zustand unterscheiden und damit besonders faszinierend für Jungs sind.

Jaaaa, sooooo waaaas aaaabbeeeer aaaaauuuuuuccccccccchhhhhhh…. Junge, DU stehst auf einen bestimmten Typ Mensch, wenn Du Hetero bist, ist das „erwachsene Frau“. Beim Menschen gibt es einen Sexualdimorphismus, damit schwanzgesteuerte Männer nicht so lange suchen müssen. Sorry, dass ich Dir das erklären muss, aber ich weiß gerade nicht, wie sich Jetzt-Redaktionsmitglieder eigentlich vermehren können…

Dazu kommt dann noch eine generelle Vorliebe von Menschen, alles in binäre Kategorien einzuteilen, auch sich selbst:

Warum gibt es dann 12 Tierkreiszeichen? Du redest wirr.

Eine andere Rolle spielt vielleicht der kleine Macht-Kick, den man als pickliger kleiner Wicht verspürt, wenn man diese unerreichbaren Wesen auf zwei Körperstellen reduziert.

Oder der große Kick, den man verspürt, wenn man als psychologisch unbeleckter Jetzt-Mitarbeiter andere moralisch abwerten kann in Gegenwart von Frauen.

Und zusätzlich suggeriert ja die Aussage „Ich bin einfach ein Arsch-Typ“, dass man sich die Wahl zwischen dem einen und dem anderen sozusagen leisten könne

Nein. Genau das nicht. Wenn mich jemand fragt: „Porsche oder Benz?“ und ich entscheide mich für eines davon, suggeriert das, dass ich mir nicht beides leisten könnte. Die, die es sich tatsächlich leisten können, antworten mit „Ja!“. „Porsche oder Benz?“ – „Ja.“ – „Nachtisch oder Vorspeise?“ – „Ja!“ – „Busen oder Po?“ – „JA!“

Vielleicht gibt es da aber auch evolutionsbiologische oder tiefenpsychologische Gründe. Wer zu wenig gestillt wurde, will die ganz großen Dinger. Oder wer schwach ist und Konflikten eher ausweicht, will eine Frau mit kräftiger Gesäßmuskulatur, die schnell mit ihm zusammen fliehen kann.

Ich frage mich gerade, welchen evolutionären Vorteil es haben kann, überall tiefenpsychologische Gründe zu suchen. Aber hey, man wird doch nach Zeilen bezahlt, oder? Das erzeugt doch bestimmt einen gewissen Selektionsdruck.

Aber ich habe da rausgehört, dass euch bei dieser Frage vor allem auch unsere unmittelbare, stumpfsinnige Triebebene interessiert.

Ja, Frauen interessieren sich bei Männern nur für deren stumpfsinnige Triebe, ist klar. Weißt Du eigentlich, was für einen miesen, frauenfeindlichen Müll Du da gerade verzapfst, Junge? Mannmannmann…

Es kam mir fast so vor, als ob diese Männer in dem Moment kurz nachdem sie „Arsch“ oder „Titten“ gesagt hatten, ein abergläubisches Schuldgefühl überkam gegenüber dem jeweiligen Körperteil, das sie verraten hatten.

Huuuuuuhhhh. Oder, weil irgendwo in halber Hörweite eine Frau stand, die sie namentlich kannte? Ich mein‘ ja nur…

Kleine Sub-Erkenntnis: Es geht uns in beiden Fällen weniger um Größe als um Form und Beschaffenheit.

Es kommt halt nicht nur auf die Länge an, sondern auch um den Durchmesser. Außerdem: Penisgröße ist Etikettenschwindel!

Eigentlich stellt Ihr solche Fragen doch nur, um jemanden reinzureiten, oder?

Ein Gedanke zu “Ent oder weder

  1. Ernsthaft? Tik Tok und ein Frauenmagazin, das 50 Jahre alt ist, benutzt die Fragestellerin als Erkenntnisquelle?

    Da KANN ich einfach nicht sachlich antworten…

    P.S.: Das Verhältnis aus Arsch und Titten zählt. Eieruhr, 1:0,7:2 , usw.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s