Putschisten hassen diesen Trick

Kennt Ihr das?

Irgendein Land wird im Zuge der Dekolonialisierung selbstständig und unabhängig, worauf es zu einem neuen Staat wird (Belgien), in dem mindestens zwei verschiedene Völker leben, die nicht allzuviel gemein haben (zu Beispiel nicht die Sprache oder nicht die Religion). Wie Belgien. Flämen statt Främen!

Dann dient die ganze Konstruktion als Pufferstaat zwischen den „richtigen“ Staaten in der Nachbarschaft. Wie Belgien als Puffer zwischen Frankreich und Preußen. Wo irgendein random Dorf mal zum anderen Wort für Niederlage geworden war. Bester Puffer evar!

Und keine stabile Regierung bilden – Belgien halt!

Immerhin, in manchen anderen Ländern kommt irgendwann jemand an die Macht, der das eigene Land ausbeutet (anstatt den Kongo, wie der belgische König Leopold II). Und da kommt es oft zu Aufständen, Revolutionen oder einfachen Putschen, weshalb der, der die Macht hat, das Land verlässt und alles Geld mitnimmt.

Das scheint gerade in Afghanistan passiert zu sein. Nur viel, viel umfassender. So richtige Sympathieträger sind die Taliban ja nicht, aber ich glaube trotzdem nicht, dass die jetzt ohne Geld einfach wieder heimgehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s