Warum nur?

Man weiß es nicht.

tl,dr: Frauen rasieren sich. Und zwar flächenmäßig mehr als Männer. Das ist nicht erklärbar, es sei denn, es ist die Schuld der Männer. (Aus der Reihe: wenn man einfach keinen Namen darunterstellt, bleiben Frauen unsichtbar, auch, wenn das aktuelle nicht der Quotenmann schrieb…)

WARUM RASIEREN WIR KÖRPERHAARE?

Lasst es doch halt sein.

Am ganzen Körper können Haare wachsen. Die Mehrzahl der Körperhaare sind fein, flaumig und kaum sichtbar. Aber es gibt auch dicke gekräuselte und dicke borstige.

Wer hätte das gedacht. Also, ich nicht, ich kenne Frauen- und Männerkörper praktisch nur aus dem I-Net. Darin sind Männer noch richtige Männer und Frauen noch richtige Frauen.

Es gab Zeiten, da wuchs am ganzen Körper dichtes Fell.

Und kleine, pelzige Wesen aus dem Krebsnebel noch richtige kleine, pelzige Wesen. Aus dem Krebsnebel.

Aber während sich unsere Vorfahren langsam zum Homo Sapiens entwickelten, veränderte sich auch das Klima um sie herum.

Jein. Menschenaffen am Äquator haben auch noch Fell. Klimaschwankungen alleine waren eher nicht der Grund.

Das Fell wurde dünner, bis es ganz ausblieb. Warum das passierte, können Forschende nicht mit Sicherheit sagen.

Aber Forscher vllt.? Ohne Fell kann sich ein Wesen, das Kleidung herstellt, sich besser an jedes Wetter anpassen. Aber hey, alles eine Frage der Evolution.

So lebte der Mensch viele, viele, viele Jahre im Einklang mit den unterschiedlichen Haaren am Körper.

„Einklang“ macht das schon ziemlich esoterisch. Ich muss mal wieder zum Friseur. Weil meine Haare zu lang sind.

Selbst im Mittelalter gab es unterschiedliche Techniken und Rezepte für Haarentfernungsmittel.

Obligatorisches Mittelalterbäsching. Die Steinzeitmenschen hatten vllt. Rasurmethoden, aber die im Mittelalter? Boah, ey. Respekt!

Dass wir heute darüber diskutieren, wie, wo und ob überhaupt sich Frauen die Körperhaare entfernen sollten

Ihr diskutiert ja gar nicht. Ihr schreibt was darüber. Niemand zwingt Euch.

geht allerdings auf einen Trend in den USA zurück. Dort fingen um 1910 Frauen an, sich erst unter den Achseln und dann ein paar Jahre später – als die Kleider kürzer wurden – an den Beinen zu rasieren.

Nicht alles, was die USA machen, ist gut. Nazis bekämpfen und Filme drehen ja, aber eben nicht alles. Und um 1910 waren da noch viel mehr schlimme Sachen bei.

Die Idee dahinter: Haarlose Körper wirken femininer und damit attraktiver für Männer.

aka: intrasexuelle Konkurrenz. Jaaa, Haare werden mehr mit Männern assoziiert, außer auf dem Kopf. Aber ich kenne die Geschichte, dass Nylonstrümpfe der Grund waren. Naja, niemand zingt Euch.

Seit vielen Jahrzehnten sind nun Mädchen und Frauen in Deutschland diesem Körperbild ausgesetzt: erst in Zeitschriften, im Kino, dann im Fernsehen, später im Internet und auf Social-Media-Plattformen wie Instagram.

Das ist kein Zwand, außer Gruppenzwang. Aber ok, insgesamt glatte Haut wirkt auch „gesünder“, und Gesundheit ist ein Zeichen von Fittigkeit (im darwinischem Sinne), und Fittigkeit ist attraktiv.

Für den Intimbereich ist das Brazilian Waxing in Kosmetikstudios beliebt – allerdings ist das nichts für schwache Nerven.

Ja, ständig wird mir erzählt, dass Frauen die höhere Schmerztoleranz hätten. Nuuun, schön, dass Ihr die unter Beweis stellt, aber meinetwegen müsstet Ihr nicht.

Und wofür das alles? „Finde ich schöner“, „fühle mich damit attraktiver“. Und: „Ist irgendwie auch hygienischer“ sind gängige Antworten.

Genau: gefühlte Attraktivität. Keine gemessene. (Es gibt bestimmt Männer, die schon mal eine nackte Frau aus dem Bett geworfen haben, weil sie noch Haare unterhalb der Kinnlinie hatte. Aber das war Klaus. Klaus ist wirklich komisch…)

Hygienischer ist es übrigens nicht: Wer auf dem Venushügel und den äußeren Vulvalippen die Haare komplett entfernt, ist anfälliger für sexuell übertragbare Krankheiten, wie Studien zeigen.

Wer sexuelle aktiver ist, ist generell anfälliger. Und gegen Filzläuse ist das natürlich besser. Aber meinetwegen müsst Ihr das wirklich nicht machen.

Aber was macht Frauen ohne Haare am Körper begehrenswerter für Männer?

Keine Ahnung? Wer hat das denn behauptet? Männer? Und wenn, dann fragt doch einfach diejenigen Männer, die das behaupten. Einfach Männer fragen zu einem Thema, das Männer betrifft. Ist das irgendwie zu simpel gedacht?

Ist es nur die Abgrenzung zum Männlichen – also das Nicht-Männlich-Sein, das hier eine Rolle spielt? Die Psychologie hat keine eindeutige Antwort darauf.

Der Mann beginnt die Frau attraktiv zu finden oder nicht, bevor er sie nackt sieht. Glatte Beine und gezupfte Augenbrauen mögen eine Rolle spielen, evt. die Achselhöhlen. Aber Männer haben keinen Röntgenblick, also, ehrlich nicht.

Es gibt die These, dass Frau durch das Entfernen der Haare eine gewisse Ungefährlichkeit signalisiert.

Ja, beim Kaiser von China, damit Konkubine #357 keine vergifteten NAdeln ins Bett schmuggeln kann. (Kommt mir nicht SO plausibel vor.)

Sie ist haarlos wie ein Kind vor der Pubertät und damit für den Mann unbedrohlich.

Wohingegen erwachsene Frauen ja bekanntlich viel größer und gefählicher sind als Männer. Außerdem stehen Männer ja bekanntlich auch auf kleine Brüste – was ist der Buchstabe vor A? Die Körbchengröße jedenfalls. Was für eine schlüssige Erklärung.

Das erklärt allerdings nicht, warum auch immer mehr Männer waxen, was das Zeug hält,

Ok, dann ist die Theorie eben doch Mist. Schade. Ich hätte zu gern erklärt bekommen, worauf ich stehe und wieso. Männer reden nicht gerne über ihre Gefühle, aber bekommen sie gerne erklärt.

Es heißt, der Penis wirke länger, wenn um ihn herum keine Haare sind.

Es kommt nicht auf die vermeintliche Länge an. Hat eigentlich schonmal eine Frau einen Mann aus dem Bett geworfen, nachdem sie ihn nackt sah?

Was für ein Männerrollenbild präsentiert sich in dem Ideal des fast-körperhaarlosen Mannes?

Tja, IHR seid die Frauen. IHR müsst mir sagen, warum Euch das gefällt. (Nebenbei, dass Männer hierzulande mal fast alle kurze Haare und keinen Bart trugen, war doch sicher reine Mode und hatte nichts mit dem Wehrdienst zu tun, oder?)

All diese Überlegungen machen Körperhaar zu einer politischen Frage.

Nein. IHR macht das. Frauen rasieren sich, kein Mann zwingt sie. Und IHR sagt jetzt, dass das politisch ist. Naklar, das Private ist politisch. Weil IHR Euch in das Privatleben anderer Leute mischt, um deren politischen Ansichten verurteilen zu können. Beschwert Euch bei wem anders…

Womit allen geholfen wäre: Wenn wir an einen Punkt kommen, an dem es nicht um ein Entweder-oder geht.

Wer ist „wir“? „Wir“ Frauen? „Wir“ Feministinnen? „Wir“ pink-stinks-Mitarbeitende?

Ein guter Weg für alle wäre: Mach, was du willst mit deinen Körperhaaren.

Aber WEHE, Ihr tragt PINK! Pink ist übelriechend.

Aber: Wie steht es mit dem freien Willen in einer Gesellschaft wie unserer?

Entweder, es gibt einen freien Willen, oder es gibt ihn nicht. Aber wenn unsere Gesellschaft nicht frei ist – welche sonst?

Sind die eigenen Motive nicht immer von außen geprägt? Herauszufinden, was man selbst von sich aus will – ohne äußeren Einfluss -, ist harte Denk-Arbeit und erfordert viel Reflektion.

Wenn man genug Selbstwertgefühl entwickelt hat, nicht alles, was man tut, infrage zu stellen, besonders bei Äußerlichkeiten nicht, ist man schon einen Tick weiter als „hart Nachdenken und reflektieren“. Aber das ist eben Freiheit – selber entscheiden.

Denn so einfach ist es nicht, sich aus dem Korsett der Schönheitsideale zu befreien, in das man von klein auf eingeschnürt wurde.

Soll ich jetzt Mitleid kriegen? Weil Frauen so gar keine Schönheitsideale an Männer stellen oder so? Ja? Euer ERNST?

Oh, niemand muss mehr Korsette tragen. Das ist mal RICHTIG ungesund. Und eigentlich eine Luxuserscheinung, weil damit gezeigt wird, dass die Frau überhaupt keine körperliche Tätigkeit mit erhöhtem Sauerstoffverbrauch tun muss, da sie dabei offensichtlich einen Kreislaufkollaps bekäme.

Aber hey, niemand zwingt Euch. Freies Land für Freie Personen.

Ein Gedanke zu “Warum nur?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s