Miss Casting

Vor langer Zeit war mal eine Kleopatra-Verfilmung im Gespräch, die dafür kritisiert wurde, dass Kleopatra von Angelina Jolie dargestellt hätte werden sollen.

Was nicht ginge, weil sie nicht schwarz genug wäre. Was Blödsinn ist, weil… hat sich irgendwer beschwert, dass Judi Dench die Kaiserin von Indien spielte? Nein. Warum nicht, das ist doch eine Engländerin, keine Inderin? Nun, genau wie Viktoria, Königin von England und Kaiserin von Indien, ihre Rolle also. Ahhhh…

Wo wäre also das Problem? Kleopatra (die siebte dieses Namens) war zwar Königin von Ägypten und auch dort geboren, aber sie war eine Kolonialherrin: ihre Familie stammt von einem General eines ziemlich bekannten griechischen Eroberers ab, bzw., makedonischen Eroberers, was nicht ganz dasselbe ist, aber woran sieht man den Unterschied? Kleopatras Hauptstadt heißt nach dem Eroberer, sie selbst wie seine Schwester, und dass ihre Familie, die Ptolemäer, seit rund 300 Jahren Ägypten beherrschen, macht sie nicht mehr zu Ägyptern als Trump zu einen Indianer, nur weil dessen Vorfahren vor 300 Jahren dort einmarschiert sind, denn die Ptolemäer heirateten hauptsächlich einander. Oder Seleukiden, die nicht ganz so inzestuösen Nachfahren eines anderen Generals Alexander des Großen. Wenn sie nicht gerade Krieg miteinander führten. Oder mit den Seleukiden halt.

Witzigerweise hat Jolie mal Olympias gespielt, die Mutter von Alexander dem Großen. Also Makedoninnen kann sie. Wobei Olympias natürlich keine richtige Makedonin war, sondern eine Molosserin aus Epiros. Aber den Unterschied zwischen Makedonin und Epirotin kennt nach über 2.000 Jahren doch eh‘ keiner mehr…(„Makedonien und Nordgrichenland sind nicht/doch/garnicht/wohl dasselbe!!!“)

Notabene: man vermutet, dass Kleopatras Mutter tatsächlich nicht nur nicht ihre Tante war, sondern auch gar keine Grie… Makedonin, sondern sogar tatsächlich eine indigene Ägypterin. Nieder mit der Inzuchtdepression! Aber: heutige Ägyper sind nicht schwarz, die Ägypter vor 2.000 Jahren waren nicht schwarz, und die Ägypter vor 4.000 Jahren waren auch nicht schwarz. Auf Bildern sind die Männer übrigens häufig dunkelhäutiger als die Frauen, weshalb Kleopatra wohl nicht allzu dunkelhäutig war.

Dummerweise gibt es keine Bilder von ihr selbst, sondern nur Statuen und Münzen. Und die Statuen sind mal aus weißen und mal aus schwarzen Stein.

Wie komme ich jetzt darauf? Gal Gadot, ihres Zeichens Bürgerin eines Nachbarlandes von Ägypten, soll die nächste Kleopatra werden. Und das geht natürlich nicht, weil… Gal Gadot shitstorm critic kritik Kleopatra Cleopatra

Ach, hier.

Oder hier.

Mittelmeeranrainerinnen für die Darstellung anderer Mittelmeeranrainerinnen halte ich für legitim. (Und naaaiiiin, Kleopatra VII war keine Jüdin. Sie war aus naheliegenden Gründen aber auch keine Christin oder Muslima, da sie etwas jünger war als Herodes, aber eher gestorben ist. Und Herodes seinerseits ist vor Christi Geburt gestorben, was jetzt einen offensichtlichen Bug der rückwirkenden Kalenderrechnung offenbart. Aber Schwarzenegger ist vermutlich auch kein wahrer Anhänger Croms.)

Ein Gedanke zu “Miss Casting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s