Frauen, die Männer hassen

taz

Anreißer:

Sollen Frauen Männer hassen? Darüber diskutiert Frankreich nach einem Buch. Eine Begegnung mit der Autorin Pauline Harmange.

JA, wieso nicht? Macht doch einfach. Oder, das macht Ihr doch sowieso.

„Moi les hommes, je les déteste“ (dt. „Ich hasse Männer“) heißt ein schmales Buch

Und ich hasse Nieren. Widerliches Zeug.

Ihre Aufforderung im Titel, Männer zu hassen, ist ihr durchaus ernst.

Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine Aussage über sich selbst, keine Aufforderung. Aber hey, ich kann kein Französisch, vllt. ist der Titel einfach blöd übersetzt.

Erst das völlige Ignorieren von Männern, deren Ansprache auch immer etwas Belehrendes (Stichwort: Mansplaining) habe, deren Versuche, charmant zu sein herablassend wirken, könnte die Gesellschaft endlich verändern

Ignorieren ist eigentlich nicht dasselbe wie hassen. Aber hey, vllt. kann ich auch kein Deutsch.

Ralph Zurmély, ein Sonderberater des französischen Ministe­riums für die Gleichstellung der ­Geschlechter, … drohte, die Autorin und den Verlag wegen Anstiftung zum Hass – wie es im französischen Gesetz steht – zu verklagen

Ja, angenommen, sie hätte über Juden, Juristen und/oder Deutsche gesagt, man solle sie hassen. Was sollte die Aufforderung, Menschen zu hassen, anderes sein als Anstiftung? Wenn jemand sagt, man müsse alle Deutschen Verbrennen, wäre das ja auch Anstiftung zu Brandstiftung. Bzw. zum Mord. Aber wenn man nur die männlichen Juden und männlichen Juristen und männlichen Deutschen und außerdem noch sonstige Männer hasst, ist das plötzlich ok?

Die Nachricht über den Versuch, das Werk zu ­canceln, verbreitete sich schnell. Binnen weniger Tage war es vergriffen.

Frankreich ist sicher eine große Kulturnation, aber cancel cultur gehört nicht dazu. Dafür ist die Zwiebelsuppe superlecker.

Offenbar ist die Schlüssel-These alles Stereotyp-Männliche aus seinem Leben radikal zu verbannen, selbst für die weitaus egalitärere Gesellschaft in Frankreich eine Provokation.

Was heißt „offenbar“? Und sollen Männer oder Frauen alles Stereotyp-Männliche verbannen? Hat das eigentlich schon einer gelesen?

„Männer zu hassen, ist deshalb nicht nur die logische Schlussfolgerung unserer Wut, sondern als Frauen, die unter den negativen Folgen des Patriarchats leiden, sogar eine Notwendigkeit“

Tja, Bauarbeiter sind stereotypischerweise Männer. Bauarbeiter sterben häufiger bei Arbeitsunfällen als Journalistinnen. Bitte vermeiden Sie den Aufenthalt in Gebäuden, sofern diese nicht überwiegend von Frauen errichtet wurden.

Harmange ist radikal und das möchte sie auch sein.

Unter Brücken schlafen gildet übrigens nicht, da das auch Gebäude sind.

Arbeiten in der Druckerei eigentlich nur Frauen?

Falls nicht, ist das natürlich Doppelmoral.

5 Gedanken zu “Frauen, die Männer hassen

  1. Ich bezweifle das „Frankreich“ darüber diskutiert. Es sind nur die männerhassende Feministinnen, die unbedingt einen grundsätzlichen gesellschaftlichen Männerhass als neue Staatsdoktrin haben wollen … natürlich alles nur aufgrund nobler Ziele.

    Like

    1. Die Einleitung des Artikels erinnert frappierend an die Einleitung des Artikels zum Thema #MenAreTrash. Damals begann man auch mit: „In sozialen Medien wird gerade darüber diskutiert, ob Männer Müll sind“.

      Ehrlich mal, wie kann man einen Artikel in einer Onlinezeitung zu solchen Themen so beginnen, als sei es etwas völlig normales und der ergebnisoffenen Diskussion würdiges, ob man Menschen aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit hassen oder sie gar direkt als Müll bewerten soll. Echt! In was für einer Welt leben diese identitären Schmierfinken eigentlich?

      Würde in den USA ein White Supremacist ein Buch mit dem Titel „I hate Blacks“ veröffentlichen, würde die taz dann auch völlig neutral schreiben: „In den USA sorgt derzeit ein Buch für Diskussionen unter Amerikanern, ob man Weiße Schwarze hassen sollen“?

      Die sind doch echt nicht mehr normal im Oberstübchen…

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s