Verschwörungstheorien-Theorie

Es werden verschiedene Überlegungen angestellt, warum und wieso Verschwörungstheorien boomen.

Hier z.B. die Überlegung, dass Menschen immer an irgendwas glauben, weil es in ihrer Natur liegt, und wenn es keine Religion mehr gibt, dann eben VTs.

Hier im Unterschied dazu die Annahme, dass manche Menschen – und bei Stokowski vor allem: Männer – sich durch das Virus in ihrer Selbsteinschätzung „gekränkt“ fühlen.

Wobei er hier natürlich darauf hinweist, dass Feministinnen, die die Konsequenzen aus der Evolutionstheorie geflissentlich ignorieren, selbst, wenn sie die „Männer sind das aggressivere Geschlecht“-Theorie stützen könnte, über die „biologische Kränkung“ nicht die Nase rümpfen sollten.

Die Kränkung ist hier wohl eher, dass wir eine Seuche mangels Impfstoff mit denselben Maßnahmenpaket bekämpfen müssen, wie die im Mittelalter, nämlich Quarantäne und Mundschutz (und beten), woran der moderne Mensch nicht mehr gewohnt ist, der arme, verwöhnte kleine Sonnenschein. Nur dass es bei uns mit den Masken besser funktioniert, weil Covid-19 tatsächlich beim Nießen durch die Luft übertragen wird. (Und die Maßnahme „beten“ wurde durch „VT-YT-Videos-viral-gehen-lassen“ ersetzt. yayHey!)

Wobei Menschen, die sich nicht sagen lassen wollen, sich die Hände zu waschen, und Menschen, die die Betreuung der eigenen Kinder dem Rest der Gesellschaft in Rechnung stellen wollen, gleichermaßen eine gewisse unmündige Bräsigkeit an den Tag legen. Das ist vllt. tatsächlich auch eine Kränkung, weil beide Gruppen in ihrer Lebensplanung mehr (Hände waschen!) oder weniger (Kindern beibringen, sich die Hände zu waschen!) stark beeinträchtigt werden.

Jetzt ist es aber so, dass die Evolutionstheorie oder die Erforschung des Weltalls tatsächlich nicht nur ein völlig neues Weltbild zur Folge hatten, sondern auch komplexe wissenschaftliche Errungenschaften waren. Die Schutzmaßnahmen gegen Covid-19 sind hingegen durch die Miasmatheorie praktisch komplett erklärbar. Also, irgendwelche Menschen aus dem Mittelalter oder aus der Antike hätten sich als einsichtige und gebildete Bürger gezeigt, indem sie sich an die Kontaktverbote hielten, aber der Mensch der Neuzeit muss sich als was besseres geben.

Es ist offenbar nicht so, dass die, die sich als tapfere Gegner der Merkel-Diktatur gerieren, irgendwie vom wissenschaftlichen Fortschritt überrollt fühlten. Oder wenn, müsste man sich sehr wundern, wieso DAS hier die tatsächlich so überfordert, dass sie lieber an völlig überzogene VTs glauben, aber trotzdem Computer und Handys benutzen, in denen Chips stecken. Chips, an deren Herstellung u.a. Bill Gates verdient. Chips, auf denen Programme laufen, die von Bill Gates und dessen milliardenschweren Weltkonzern programmiert wurden. Chips und andere Bauteile, die tatsächlich die Fähigkeit haben, den Standort des Gerätes, in dem sie sich befinden, zu ermitteln und an Dritte weiterzugeben. Wo war ich? Achja…

Mal anders gefragt – wie viele Menschen, die im Mittelalter von jüdischen Brunnenvergiftern geredet haben, glaubten das, und wie viele suchten bloß einen Vorwand, die Juden zu enteignen?

Und jetzt, in unserer viiiieeeel aufgeklärteren Zeit, ist der Anteil der Menschen, die wider besseren Wissen Verschwörungstheorien verbreiten, wohl a) geringer, b) genauso groß, oder c) größer als im Mittelalter?

Ein anderer Grund ist wohl die Bequemlichkeit. Die Probleme, datenschutztechnischer und ähnlicher Art, die entstehen, wenn man internet-taugliche Geräte kauft und benutzt, sind länger bekannt. Es ist aber eine vergleichsweise neue Technik, bei der ein gewisses Grundmisstrauen verständlich und teilweise auch berechtigt ist; da es das Leben aber insgesamt sehr vereinfacht, versucht kaum jemand, sich als Held zu verkaufen, indem er darauf verzichtet. (Jetzt sagt bestimmt einer: Mein Nachbar hat kein I-Net…)

Maßnahmen zu Seuchenbekämpfung sind demgegenüber überhaupt keine neue Technik, erschweren aber das Leben mit diversen Nachteilen. Und prompt kommen Leute und werfen sich in die antiautoritäre, skeptische Heldenpose, indem sie auf diese Nachteile verzichten. Weil: das ist das, was echte Helden machen – auf Nachteile und Schwierigkeiten verzichten. Zum Wohle der Menschheit.

Aber ja, manche sind bloß von der Situation überfordert, weil sie nicht wissen, was „R“ bedeutet. Stets zu Diensten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s