Was ist eigentlich Triage?

Vereinfacht ausgedrückt ist das die Einteilung von Patienten, wenn man infolge Krieg, einem Erdbeben oder anderen Katastrophen nicht annähernd genug Personal, Material, Maschinen und Platz für alle hat.

Die Einteilung geht ungefähr so:

  • Menschen, die wahrscheinlich ohne (sofortige) Hilfe überleben werden
  • Menschen, die wahrscheinlich auch mit sofortige Hilfe sterben werden
  • Menschen, bei denen sofortige Hilfe den Unterschied zwischen Leben und Tod macht

Wenn man diese Einteilung vorgenommen hat, die nicht nur durch die Grenzen des menschlichen Wissens erschwert wird und dadurch, dass „wahrscheinlich“ manchmal ein sehr weicher Begriff ist, sondern auch dadurch, dass man sagen muss: „Dieser Mensch, der leidet, und dessen Pflege und Heilung mein Beruf und meine Lebensaufgabe ist, wird binnen kurzem sterben. Während ich wenige Meter daneben stehe. Ich stehe zwar nicht untätig daneben, sondern rette den Menschen im Nachbarbett, aber natürlich belastet mich das trotzdem.“, wird die dritte Gruppe bevorzugt behandelt, also als erstes und mit den meisten Ressourcen. Und weil dieses „begrenzte“ Helfen etwas ist, was sich niemand gewünscht hat, derdiedas je einen medizinischen Beruf ergriffen hat, versucht man natürlich, diese Engpässe – Personal, Material, Maschinen, Betten – prophylaktisch zu minimieren. Indem man sich schonmal mit Medikamenten eindeckt, wie Morphium.

Morphium kommt allen zugute: Menschen, die im Sterben liegen, nimmt es Angst und Schmerzen. Menschen, die auf ihre Behandlung warten, nimmt es Schmerzen und Angst. Und die, die gerade behandelt werden, könnten es u.U. auch gebrauchen.

Wie komme ich darauf? Nun, offenbar hassen dt. Kliniken nicht nur Frau Ataman, sondern auch alte Menschen. Sagt sie hier jedenfalls. Merke: Morphium ist nur dazu gut, Menschen zu euthanisieren. Wer Morphium kauft, kauft keine Beatmungsgeräte. Menschen mit Morphium zu betäuben ist noch grausamer, als sie einfach so sterben zu lassen. Halt, doch nicht.

Ergänzung: Satzbau und Formulierung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s