Mittlerweile in Köln

Letzte Woche hat mir eine Cousine von mir aus Köln erzählt, dass ihre ältere Tochter von der Schule aus in häusliche Quarantäne geschickt wurde, aber selbst – trotz „erkältungsartiger Krankheit“ – nicht getestet wurde.

Eltern und Geschwister durften aber machen was sie wollten. Besonders die jüngere Tochter macht sehr gerne, was sie will. Meine Cousine hatte sie aber sicherheitshalber trotzdem vom Kindergarten abgemeldet, weil – offensichtlich – der Sinn dieser häuslichen-Quarantäne-Maßnahme sonst doch sehr unterlaufen werden würde. Mittlerweile ist die große gesund und die kleine zwar krank, aber nur ein bisschen. Fieber, aber sonst keine Symptome (ich habe sie am Telefon aber auch nicht zu sehr befragt, nicht, dass sich das Kindergartenkind, dass zuvor eifersüchtig auf die Wärmflasche ihrer großen Schwester war, denkt: „DAS klingt cool, das Symptom hätte ich auch mal gerne…“). Ihre Mutter meint, dass sich die Kurze mit Krankheit nicht groß anders verhält als ohne.

Immerhin zeigt sie sich jetzt auch wieder solidarisch mit ihrer großen Schwester, die Geburtstag hatte, und bestand darauf, dass ich ihr „Happy Birthday“ vorsang.

Die gehen irgendwann die Wände hoch!

Aber DAS ist das, was „die Kurve abflacht“. So ähnlich wie versiegelte Flächen im Einzugsgebiet eines Baches oder Flusses, bei derselben Regenmenge über denselben Zeitraum, ein höheres Hochwasser erzeugen, weil das Niederschlagswasser erstens ohne Verzögerung UND mit quasi konstanter Verzögerung das Gewässer erreicht. Bei nicht versiegelten Flächen versickert ein Teil des Regens, ein Teil erreicht Stunden bis Tage später das Grundwasser, von es irgendwann per Quellen zutage tritt, ein anderer Teil fließt – wenn die Böden gesättigt sind – auf der Erdoberfläche Richtung Gewässer, aber langsamer, weil die Vegetation die Fließgeschwindigkeit im Vergleich zu Pflaster und Asphalt reduziert, und noch ein Teil wird von den Pflanzen verbraucht. Und wenn sich dieselbe Wassermenge auf einen größeren Zeitraum verteilt, ist der Abfluss – die Wassermenge je Zeiteinheit – kleiner, und dadurch wird der Wasserstand niedriger. (Formeln gibt’s auf Anfrage.)

Übertragen auf eine Krankheit: 1 Mio. Fälle verteilt auf 4 Monate sind besser als 1 Mio. verteilt auf 2 Monate, wenn alle Krankenhäuser, Arztpraxen und provisorische Einheiten max. 1,5 Mio. Patienten je Monat behandeln können. Macht die Mathe selber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s