Feministisch ist, wer eine Mutter mit Kind sitzen lässt

Nein, nicht im Bus. Generell.

Hier,

hier,

weiterführende Diskussion auch hier

Kommentar zu den Kommentaren!

Wenn Kinder nicht durch „ein neues“ ersetzt werden könnten, so Enno Park, „…müssten einem die ganzen adoptierten Kinder leid tun.“ Nun, natürlich freut man sich für Waisen, die ein neues, liebevolles Zuhause bekommen, aber bis es soweit ist, bekommen wenige Leute mehr Mitleid als minderjährige Vollwaisen.

Aber ja, weil Kinder adoptiert werden können, sind nicht etwa Eltern austauschbar, sondern Kinder. Ist klar.

Heißt im Klartext: „Ich bestrafe mein erstes Kind dafür, dass ich seine Mutter nicht (mehr) leiden kann, und belohne mein zweites dafür, dass ich seine Mutter mag.“ Sippenhaft hat ja auch bekanntlich gar nichts mit Biologismus und Machtstrukturen zu tun. Oder mit Patriarchat. Und das ist Sippenhaft, weil das Kind unter einem Liebesentzug leidet, den seine Mutter – also biologische Verwandte – „verursacht“ hat.

Es wird ja noch nicht einmal darauf abgestellt, ob die Mutter mit dem Vater nicht mehr klarkommt, oder aktiv keine Kontakte zwischen Vater und Kind mehr will.

Und so Fragen wie die, ob man eine Zweitfamilie gründen kann, wenn man Unterhalt für die erste zahlt, stünden da auch noch im Raum.

Und JA, es gibt Väter, die sich genau SO verhalten. Hat hier einer die Elton-John-Biographie im Kino gesehen? Wie er ausgesehen hat, als er sah, dass seine kleinen Halbbrüder die Liebe und Zärtlichkeit von seinem Vater bekamen, die er nie bekommen hat? (Offenbar werden Jungs nämlich gar nicht schwul, weil man sie mal auf den Arm nimmt, also buchstäblich auf den Arm nimmt, wieder was gelernt. Film-Elton-John kam sich aber wohl trotzdem sehr verarscht vor…). Jedenfalls: sein Blick nach der Szene. DER Blick. Und wenn Dein ungeliebtes Erstversuchs-Kind später mal kein erfolgreicher Superstar wird, kann es sich nicht einmal die Drogen leisten, die kompensieren sollen, dass DU, lieber Leser (Frauen mal nicht mitgemeint) so ein Vater wirst. 

Ja, der Traum von Kyborg wurde einen Tacken weit verwirklich, aber zu welchem Preis. Zu welchen PREIS?!

Nach weiter führende Literatur hier und hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s