Vitamine statt Spritzen

Ob ich die Vitamintabletten als Medikamente oder als Nahrungsergänzungsmittel främe, ist jetzt mehr Geschmackssache. Schmecken beide nicht.

Neben dem Ziel, weniger Zucker aufzunehmen, muss der Zucker auch schneller weg, dafür ist eine Kette von Abbauprozessen erforderlich, und dafür sind zuwenig Vitamine, bei mir jedenfalls B12 und D, vorhanden.

Die Analogie ist ein verstopfter Abfluss, durch den der Zucker muss, und die Vitamine sind das Abflussfrei.

Was mich jetzt aufbaut, ist, dass ich immerhin noch Insulin produziere. Klar wäre eine implantierte künstliche Bauchspeicheldrüse mein erster Schritt zum Kyborg, aber wenn die Cyber-Punk-Dystopie erstmal ausbricht, werden Implantate bekanntlich als erstes als Hypothek gefordert, wenn man Geld braucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s