1000 Fragen mit 361 Grad gewaschen

361: Was war deine schlimmste Lüge? Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Nicht, weil ich so viel lüge, sondern, weil das die Belogenen entscheiden müssen.
362: Erweiterst du deine eigenen Grenzen? Jain. In einigen Punkten bleibe ich in meiner Komfortzone, in anderen nicht, aber das klappt niccht immer.
363: Kannst du gut Witze erzählen? Bestimmt. 
364: Welches Lied handelt von dir? Hey, da gibt’s sogar zwei. Eines mit einem Herrn Direktor, und eines mit einem Maikäfer… 
365: Welche kleinen Dinge kannst du genießen? Schokoladenpralinen. 
366: Wofür kann man dich nachts wecken? Prinzipiell für alles. Wenn’s nicht wichtig ist, lege ich mich wieder hin. 
367: Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern? Ach, das muss so. 
368: Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden? Also, darüber habe ich mir auch noch keine Gedanken gemacht. Andrerseits fände ich es etwas eitel, die eigene Grabrede vorzuschreiben, damit man sie nur noch ablesen muss… 
369: Lässt du dich leicht zum Narren halten? Ich hoffe mal, nicht. 
370: Was würdest du gern mal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte? Teleportieren lernen!
371: Muss man immer alles sagen dürfen? Im Prinzip schon, aber man sollte das auf Notfälle beschränken.. 
372: Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken? Dem einen Bauherren. 
373: Kannst du gut loslassen? Nicht besonders.
374: Wofür bist du dankbar? Ich bin Ingenieur in einem Land, wo das gefragt ist. 
375: Sind Komplimente von Leute, die du nicht kennst, wichtig für dich? Wofür? 
376: Vor welchem Tier hast du Angst? Tieren, die mich töten könnten.
377: Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt? Komplett weiß ich nicht, aber letztens bin ich mit meinem Perry-Rhodan-System durcheinander gekommen. 
378: Was hast du immer im Kühlschrank? Irgendwas fehlt meistens. Und was fehlt, ist immer etwas anderes. Also gibt’s nicht, was immer drin ist.. 
379: Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendung schaust? Nein. Aber ich gucke auch kein Fernsehen… 
380: Wann hattest du die beste Zeit deines Lebens? Deja-vue? Abizeit.

381: Wen hast du zu Unrecht kritisiert? Zu Unrecht? Bestimmt wen, aber keine Ahnung, weil es keine Absicht war. 
382: Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast? Nicht direkt, aber die meisten Witze gab’s schon mal.
383: Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche? Bei meinen Stammimbissen schon. 
384: Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst? Ja. 
385: Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst? Ich würde … meinen SuB endlich fertig machen und einfach das Leben genießen, jeden Tag aufs neue. Den Teil kann ich stehen lassen, nur das mit dem Reisen weiß ich nicht. Klima und so.
386: Was begeistert dich immer wieder? Nix. Manches begeistert mich ab und zu.. 
387: Welche Sachen kannst du genießen? Die, die klappen. 
388: Findest du es schön, etwas Neues zu tun? Manchmal. Kommt darauf an, was „das alte“ war.
389: Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber? Öhhh. 
390: Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz? Idee zu einer neuen Sprache. 
391: Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter? Alles von Supertramp, aber noch ein paar andere. 
392: Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt? Das „enorm viel“ ist eine Einschränkung, die 99-100% aller Späße ausschließt. Ich sag mal: am 11. Mai diesen Jahres. 
393: Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin? Ach, sei still. 
394: Welchen Akzent findest du charmant? Letztens hätte ich „fränkisch“ gesagt, aber jetzt… 
395: In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen? Auf dem Weg zur Deadline. 
396: Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert? Am 29. Juni. Man kann auch ohne neue Frisur Spaß haben. 
397: Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran? Ja
398: Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag? Tempo? Ich benutze Stofftaschentücher, ansonsten verstehe ich die Frage nicht. 
399: Machst du jeden Tag etwas Neues? Nein
400: Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub? Gar nicht, höchtens dumm.

Gut, wenn man den Terminkalender für die Wann-Fragen zur Hand hat. Die Fragen sind irgendwie etwas allgemeiner, außer der nach dem Lied. Wer Lust hat, kann jetzt versuchen, meinen Nachnamen zu erraten. Das Maikäferlied ist nicht das mit Krieg und Pommern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s