Kinderbuchänderungen, die keine sind, aber trotzdem gehated werden

Wie man schon am Titel merkt, kann es sich praktisch nur um die Harry-Potter-Serie handeln. Es gibt die Diskussion, ob oder ob nicht Hermine schwarz ist oder sein soll oder sein sollte.

Und zwar wegen der Schauspielerin, die sie als Erwachsene in der Theaterproduktion von (Achtung, Spoiler) „das verwunschene Kind“ spielt. Natürlich kann man das machen. Ich persönlich war einmal in einer Oper von einem Italiener nach einem Libretto (nagut, Gedicht) von einem Deutschen, welches in Spanien spielt und wo eine Französin vorkommt, die von einer Afroamerikanerin gespielt wurde. Geht also. Man kann das damit erklären, dass Hermine in der Tat schwarz ist. Man kann sagen, dass es sowieso egal ist, ob Schauspielern ihren Literaturvorgaben ähneln, da Daniel Radcliffe ja auch keine grünen Augen hat, ohne dass sich jemand beschwert hat („Doch! Haben wir!! Skandal!!111einself!“). Man könnte weiterhin der Ansicht sein, dass das erst recht egal ist, weil das ganze bloß eine weitere auszubeutende Milchkuh ist. Und, wenn man etwas kreativ ist, könnte man sich auf dem Standpunkt stellen, dass Hermine mal weiß war, es aber aus magischen Gründen nicht mehr ist. Und wer nur deshalb nicht ins Theater geht, weil Hermine Granger oder Elisabeth von Valois von Schwarzen dargestellt werden, hat halt Pech gehabt. Geben Sie Gedankenfreiheit!

Frau Rowling ist aber der Ansicht, dass Hermines Hautfarbe nicht nur egal, sondern auch nicht spezifiziert wurde, und das stimmt so leider auch nicht. Also, es gibt zwar Bücher und sogar Filme, wo man längere Zeit denkt, jemand habe eine andere Hautfarbe als soe tatsächlich hat, aber sowas ist „Harry Potter“ nicht. Insofern sind nicht alle, die dachten, Hermine wäre weiß gewesen, dumme Rassisten (ein paar aber bestimmt).

Jedenfalls kam dadurch die Frage auf, ob und wenn ja, welche Hautfarbe Hermi(o)ne in den Büchern hat. In verschiedenen Bildern und Zeichnungen, einige von Rowling selbst, andere von Rowling zumindest autorisiert, ist sie hellhäutig. Rowling, die auch Einfluss auf die Besetzung der Filme hatte, meinte sinngemäß, dass Emma Watson als einzigen Mangel zu hübsch für die Rolle war, im Vergleich zu ihrem eigenen Bild, wie Hermine denn aussähe. Aber ich hoffe doch SEHR, dass Frau Rowling mit „zu hübsch“ NICHT „zu weiß“ gemeint hat.

An anderer Stelle erklärte sie, dass Hermine eine Karikatur von Rowling in dem Alter war, und da Karikaturen Merkmale überzeichnen, und Rowling nun eindeutig weiß ist, müsste Hermine, wenn schon, eher blasser sein.

Jetzt sagen Illustrationen von Büchern prinzipiell nicht mehr über Bücher aus als Schauspieler zu Theaterproduktionen als Fortsetzungen zu diesen Büchern oder Tweets von Autoren, die diese Bücher geschrieben haben; was im Buch steht, ist das relevanteste. Aber auch da gibt es einige Hinweise und Andeutungen, die sehr auf eine hellhäutige Hermine hinweisen, auch, wenn Rowling selbst das nicht mehr wissen sollte.

Es gibt Stellen, an denen Hermines Gesicht „weiß“ genannt wird. Ja, da ist sie erschrocken, aber dass eine schwarze Person so hell wird, dass eine weiße Person das „weiß“ nennen würde, kommt eher nicht so oft vor. Und ja, wir sehen die Geschichte praktisch ausschließlich durch die Augen von Harry Potter, einem Weißen. Rowling verlässt dessen Blickwinkel praktisch nie; d.h., wir sehen nur, was er sieht, wissen nur, was er weiß, und uns fällt nur auf, was ihm auffällt. Und umgekehrt – wenn Harry an Hermines Hautfarbe bei ihrer ersten Begegnung nichts auffälliges bemerkt, heißt das im Umkehrschluss, sie hat dieselbe Hautfarbe wie die der überwiegenden Mehrheit im Hogwarts-Express (Nämlich dunkelgrün! Nee, keine Ahnung – magische Familien, die seit Jahrhunderten oder -tausenden unerkannt in England leben?). Falls jetzt jemand sagt: „Harry ist so ein antirassistischer Mensch, dass er Hautfarben gar nicht sieht! Mit elf!11!!“, dann sage ich ok, aber an anderer Stelle hat er Hautfarben offenbar schon „gesehen“, denn sie werden im Buch erwähnt. Bzw., von Rowling erwähnt, was die Frage aufwirft, warum die Hautfarbe einer Hauptperson zwar nicht wichtig ist, aber bei einem unwichtigen Nebencharakter dann doch erwähnt wurde. Es wird weiterhin erwähnt, wenn Hermine errötet, was man bei dunkelhäutigen Menschen kaum sehen kann; Harry würde es also eher nicht bemerken (also hätte Rowling hier einen Erzählperspektivfehler gemacht). Einmal kommt sie braun gebrannt aus den Ferien zurück. Nehme ich an, sie wäre weiß, wäre das ein Hinweis, dass auch Bücherwürmer an die frische Luft kommen. Wäre sie schwarz, hieße das, aus Harrys Perspektive: „Ihre dunkle Haut ist noch eine Nuance dunkler geworden, was ich bemerke, obwohl ich sie seit Wochen nicht mehr gesehen habe.“ Und einmal hat sie ein blaues Auge und wird als „halber Panda“ bezeichnet. Pandas sind bekannt für ihre schwarzen Augenpartien auf weißen Grund.

Ich behaupte nicht, dass Rowling das nicht ändern „darf“; wenn sie sagt, dass ihr Hermine mit dunkler Haut gefällt, heißt das erstmal eh‘ nicht, dass sie schwarz ist, aber selbst wenn sie sagte: „Mensch, richtig, Hermine muss schwarz sein, warum bin ich da nicht eher drauf gekommen?!? Hermine ist schwarz, und damit basta!“, wäre das auch ok. Philip Pullman bspw. ist bei der Verfilmung von „Der goldene Kompass“ überhaupt erst aufgefallen, dass Mrs Coulter blond sein muss. Also „muss“.

Punkt ist aber, dass Rowling offenbar selbst von einer weißen Hermine ausgegangen ist; sie hat keineswegs einfach keine Hinweise auf Hermines Hautfarbe gestreut (sei es, um ihre Leserschaft auf eine falsche Fährte zu locken, sei es, weil es ihr egal war, sei es, weil sie es nicht wusste und/oder den Punkt offenlassen wollte…), sondern Formulierungen und einen Vergleich verwendet, der bei weißer Haut deutlich mehr Sinn ergibt. Ergo, wenn Rowling selbst von einer weißen Hermine ausgegangen ist, dann durfte man als Leser das erst recht.

Soll aber niemanden abhalten, Hermine ab jetzt und für immer als Schwarze zu sehen und gegenteilige Hinweise als Fehler im Lektorat zu betrachten. Lektorat wird eh‘ überbewertet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s